Bartmeisen am Federsee

Schon mehrmals hatte ich einen Halt am Federsee eingelegt, um dort Bartmeisen zu fotografieren – bislang immer vergeblich. Man bekam zwar gelegentlich ihr charakteristisches „Psching“ zu hören oder in größerer Distanz war eines der durch den Schilfwald huschenden Vögelchen zu sehen, aber Fotos gelangen mir bis dato keine. Bei meinen letzten Besuchen um die Weihnachtsfeiertage herum hatte ich nun endlich Erfolg. Doch warum überhaupt der ganze Aufwand? Ein wesentlicher Grund ist schlicht, dass Bartmeisen zu den schönsten Vertretern unserer heimischen Avifauna zählen.

Darüber hinaus haben sie auch die erfreuliche Eigenschaft, Menschen und Naturfotografen(!) gegenüber nur wenig Scheu zu zeigen. Bis manchmal unter die Naheinstellgrenze des Teles wagten sie sich heran und turnten geschickt und eifrig fressend an den Schilfwedeln herum. Deren Samen sind nämlich im Winter ihre wichtigste Nahrungsquelle.

Wie an anderen naturfotografischen Hotspots herrscht auch bei den Bartmeisen ein zuweilen hohes Fotografenaufkommen. Mich eingeschlossen reihten sich insgesamt sechs Besitzer hochwertiger Stative und Kameras am Federseesteg auf. Damit verbunden war auch der allseitige Nachteil, dass selbst ein geringfügiger Standortwechsel für eine bessere Sicht durch den Schilfwald auf dem schmalen Steg nicht möglich war, ohne eine verbale Auseinandersetzung mit dem Nebenmann oder der Nebenfrau zu riskieren.

Nichtsdestotrotz war es eine sehr erquickliche Begegnung mit diesen farbenfrohen und zutraulichen Vögeln, an einem kalten, aber wunderschönen Morgen, an dem zu allem Überfluss auch noch Rehe und ein Raubwürger ihr Stelldichein gaben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Timo (Freitag, 05 Februar 2016 22:54)

    Hallo Joachim,

    Die Bartmeisen sind toll. In jedem der klasse Bilder perfekt festgehalten. Leider konnte Ich sie noch nicht beobachten, geschweige denn fotografieren. Eine Notiz am Rande: Ich habe mittlerweile ein Bild eingestellt, auf dem man mich erkennen kann: http://naturfotografie-blog.de/ueber-naturfotografie-blog/

    VG
    Timo